Archiv | Artikel zur Diskussion RSS feed for this section

Das Mandat

Mit einem Alarmbrief vom 11. Februar 2013 wendet sich die IG Metall Vertrauenskörper-Leitung Opel Bochum an ihre Gewerkschaftsführung in Bochum und des Bezirks NRW. Die IG Metall Mitglieder in Bochum seien alarmiert darüber, „dass die IG Metall (…) mit der Resolution der betrieblichen Tarifkommission vom 29. Januar die Schließung der Fahrzeugproduktion in Bochum kampflos hinnehmen [...]

Weiter lesen...

Welche Antworten auf ihr Diktat zum Lohnverzicht und Stellenabbau?

Die KollegInnen des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen haben nach 10 Jahren Reallohnverzicht mit ihrer kraftvollen Streikbewegung für 6,5 % im Frühjahr 2012 den Zwang zum Lohnverzicht durchbrochen und reale Lohnerhöhungen erkämpft. Jetzt drohen ver.di in den Tarifverhandlungen für die 800.000 Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder, die mit 6,5% mehr ebenfalls eine Reallohnerhöhung [...]

Weiter lesen...

Ihre Logik und unsere

Eine große Tarifbewegung hat begonnen, die im ganzen Jahr 2013 um 12 Millionen ArbeitnehmerInnen erfasst. Sie wird für den weitaus größeren Teil mit Tarifverhandlungen in diesen Wochen bis zum Frühjahr eröffnet. Die Forderungen sowohl der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder, der Deutschen Bahn als auch des Bauhauptgewerbes nach 6,5 und 6,6% mehr Lohn zeugen [...]

Weiter lesen...

Welche Entscheidung…?

2012 hat Opel in Deutschland über alle Werke hinweg 2.600 Arbeitsplätze vernichtet. In Bochum allein 1.500 seit Juni 2011. Im Werk Bochum arbeiten heute 3.400 KollegInnen, weitere 1.600 haben über Partnerfirmen und Werksverträge hier ihren Arbeitsplatz, bis zu 45.000 Arbeitsplätze in NRW sind darüber hinaus von dem Werk abhängig. Die Entscheidung des US-Mutterkonzerns General Motors [...]

Weiter lesen...